Balladen
und Gedichte
Songtexte
und Volkslieder
Wissen
und Forschung
Termine
und Aktionen
Umgedichtete
und neue Balladen
Suche
und Links
Forum
Autoren
Themen
Länder

Arndt, Ernst Moritz
Arnim, Achim von
Brentano, Clemens
Browning, Robert
Busch, Wilhelm
Bürger, Gottfried August
Chamisso, Adelbert von
Droste-Hülshoff, Annette von
Eichendorff, Joseph von
Ernst, Otto
Fontane, Theodor
Gerhardt, Paul
Goethe, Johann Wolfgang von
Grillparzer, Franz
Hagedorn, Friedrich von
Hebbel, Friedrich
Heine, Heinrich
Herder, Johann Gottfried von
Hofmannsthal, Hugo von
Housman, A.E.
Hölty, Ludwig Heinrich Christoph
Keats, John
Keller, Gottfried
Kraus, Karl
Liliencron, Detlev von
Meyer, Conrad Ferdinand
Münchhausen, Börries Frhr. von
Mörike, Eduard
Ringelnatz, Joachim
Schiller, Friedrich
Storm, Theodor
Uhland, Ludwig
Weckherlin, Georg Rodolf

Die Balinesenfrauen auf Lombok

Theodor Fontane

Unerhört,
Auf Lombok hat man sich empört,
Auf der Insel Lombok die Balinesen
Sind mit Mynheer unzufrieden gewesen.

Und die Mynheers faßt ein Zürnen und Schaudern:
»Aus mit dem Brand, ohne Zögern und Zaudern!«
Und allerlei Volk, verkracht, verdorben,
Wird von Mynheer angeworben,
Allerlei Leute mit Mausergewehren
Sollen die Balinesen bekehren.
Vorwärts, ohne Sinn und Plan;
Aber auch planlos wird es getan:
Hinterlader arbeitete gut,
Und die Männer liegen in ihrem Blut.

Die Männer. Aber groß anzuschaun
Sind da noch sechzig stolze Fraun,
All eingeschlossen zu Wehr und Trutz
In eines Buddhatempels Schutz.
Reichgekleidet, goldgeschmückt,
Ihr jüngstes Kind an die Brust gedrückt,
Hochaufgericht't eine jede stand,
Den Feind im Auge, den Dolch in der Hand.

Die Kugeln durchschlagen Trepp und Dach -
»Wozu hier noch warten, feig und schwach?«
Und die Türen auf und hinab ins Tal,
Hoch ihr Kind und hoch der Stahl
(Am Griffe funkelt der Edelstein),
So stürzen sie sich in des Feindes Reihn.
Die Hälfte fällt tot, die Hälfte fällt wund,
Aber jede will sterben zu dieser Stund,
Und die Letzten, in stolzer Todeslust,
Stoßen den Dolch sich in die Brust.

Mynheer derweilen in seinem Kontor,
Malt sich christlich Kulturelles vor.




Theodor Fontane

Biographie

Balladen und Gedichte
Alles still!
An meinem Fünfundsiebzigsten
Archibald Douglas
Ausgang
Barbara Allen
Das Glück
Das Trauerspiel von Afghanistan
Der 6. November 1632
Der alte Zieten
Der Schwester zu Silvester
Die Alten und die Jungen
Die Balinesenfrauen auf Lombok
Die Brücke am Tay
Die Frage bleibt
Die zwei Raben
Ein neues Buch, ein neues Jahr
Ein neues Buch, ein neues Jahr ...
Frühling
Glaube an die Welt
Goodwin-Sand
Gorm Grymme
Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland
Im Garten
Immer enger...
In Hangen und Bangen
Jan Bart
John Maynard
Kaiser Friedrich III. letzte Fahrt.
Maria Duchatel
Maria und Bothwell
Mein Leben
Meine Gräber
Mittag
O trübe diese Tage nicht
Schlaf
Schloß Eger
Silvesternacht
So und nicht anders
Spätherbst
Summa Summarum!
Trost
Verse zum Advent
Wer schaffen will, muß fröhlich sein
Wo Bismarck liegen soll
Würd Es Mir Fehlen,Würd Ich`s Vermissen?
Überlass es der Zeit
Zuspruch
»Und alles ohne Liebe«
Impressum   Kontakt




Magento Freelancer aus Köln Balladen.de - Startseite