Balladen
und Gedichte
Songtexte
und Volkslieder
Wissen
und Forschung
Termine
und Aktionen
Umgedichtete
und neue Balladen
Suche
und Links
Forum
Autoren
Themen
Länder

Arndt, Ernst Moritz
Arnim, Achim von
Brentano, Clemens
Browning, Robert
Busch, Wilhelm
Bürger, Gottfried August
Chamisso, Adelbert von
Droste-Hülshoff, Annette von
Eichendorff, Joseph von
Ernst, Otto
Fontane, Theodor
Gerhardt, Paul
Goethe, Johann Wolfgang von
Grillparzer, Franz
Hagedorn, Friedrich von
Hebbel, Friedrich
Heine, Heinrich
Herder, Johann Gottfried von
Hofmannsthal, Hugo von
Housman, A.E.
Hölty, Ludwig Heinrich Christoph
Keats, John
Keller, Gottfried
Kraus, Karl
Liliencron, Detlev von
Meyer, Conrad Ferdinand
Münchhausen, Börries Frhr. von
Mörike, Eduard
Ringelnatz, Joachim
Schiller, Friedrich
Storm, Theodor
Uhland, Ludwig
Weckherlin, Georg Rodolf

Robert Browning

* Geboren am 07.05.1812 in Camberwell bei London.
† Gestorben am 12.12.1889 in Venedig.

Am 07. Mai 1812 wird Robert Browning als Sohn der Pianistin Sara Anne Browning und dem Plantagenbesitzer Robert Browning in Camberwell bei London geboren.

Browning gilt als sehr sprachbegabt. Und so lernt er bis zu seinem 15 Lebensjahr Italienisch, Französisch, Latein und Griechisch. 1828 beginnt er in London zu studieren. Kurz darauf schreibt er bereits Gedichte und kürzere Dramen.

Nachdem er 1845 ein Gedicht von Elizabeth Barret gelesen hat, ist er zutiefst beeindruckt von der unbekannten Frau und nimmt Kontakt zu ihr auf. Ein Jahr später heiraten die beiden und ziehen gemeinsam nach Florenz. Als Elisabeth 1861 in Florenz stirbt, kehrt Browning zurück nach England. In den folgenden Jahren entstehen er viele seiner Werke.

Robert Browning stirbt am 12.12.1889 in Venedig. Begraben wird er in London.

Links
Der Himmel über Florenz, Elizabeth Barrett und Robert Browning: Eine Dichterliebe fasziniert die literarische Welt der Viktorianischen Epoche



Robert Browning

Biographie

Balladen und Gedichte
Porphyrias Buhle
Impressum   Kontakt




Magento Freelancer aus Köln Balladen.de - Startseite