Balladen und Gedichte Songtexte und Volkslieder Wissen und Forschung Suche und Links
Autoren
Themen
Lnder

.Aphorismen
.Aufstze
.Erzhlungen
Das Unheimliche
Einsamkeit und Fernweh
Freundschaft
Krieg und Feindschaft
Lebensaufgaben und Selbstfindung
Liebe und Romantik
Machtmibrauch, unrechtes Handeln
Mut und Wagnis
Natur
Religion und Gtter
Soziale Not und Armut
Tod
Versuchung und Verfhrung
Wanderschaft und Reisen

Ritter Toggenburg

Friedrich Schiller

Ritter, treue Schwesterliebe
Widmet Euch dies Herz;
Fordert keine andre Liebe,
Denn es macht mir Schmerz.
Ruhig mag ich Euch erscheinen,
Ruhig mag ich sehn;
Eurer Augen stilles Weinen
Kann ich nicht verstehn.

Und er hrt's mit stummem Harme,
Reit sich blutend los,
Pret sie heftig in die Arme
Schwingt sich auf sein Ro,
Schickt zu seinen Mannen allen
In dem Lande Schweiz;
Nach dem heil'gen Grab zu wallen,
Auf der Brust das Kreuz.

Groe Thaten dort geschehen
Durch der Helden Arm;
Ihres Helmes Bsche wehen
In der Feinde Schwarm;
Und des Toggenburgers Name
Schreckt den Muselmann;
Doch das Herz von seinem Grame
Nicht genesen kann.

Und ein Jahr hat er's getragen,
Trgt's nicht lnger mehr;
Ruhe kann er nicht erjagen
Und verlt das Heer;
Sieht ein Schiff an Joppe's Strande,
Das die Segel blht,
Schiffet heim zum theuren Lande,
Wo ihr Athem weht.

Und an ihres Schlosses Pforte
Klopft der Pilger an;
Ach, und mit dem Donnerworte
Wird ihm aufgethan:
Die Ihr suchet, trgt den Schleier,
Ist des Himmels Braut,
Gestern war des Tages Feier,
Der sie Gott getraut.

Da verlsset er auf immer
Seiner Vter Schlo,
Seine Waffen sieht er nimmer,
Noch sein treues Ro;
Von der Toggenburg hernieder
Steigt er unbekannt,
Denn es deckt die edeln Glieder
Hrenes Gewand.

Und erbaut sich eine Htte
Jener Gegend nah,
Wo das Kloster aus der Mitte
Dstrer Linden sah;
Harrend von des Morgens Lichte
Bis zu Abends Schein,
Stille Hoffnung im Gesichte,
Sa er da allein.

Blickte nach dem Kloster drben,
Blickte stundenlang
Nach dem Fenster seiner Lieben,
Bis das Fenster klang,
Bis die Liebliche sich zeiget,
Bis das theure Bild
Sich ins Thal herunter neigte,
Ruhig, engelmild.

Und dann legt' er froh sich nieder,
Schlief getrstet ein,
Still sich freuend, wenn es wieder
Morgen wrde sein.
Und so sa er viele Tage,
Sa viel Jahre lang,
Harrend ohne Schmerz und Klage,
Bis das Fenster klang,

Bis die Liebliche sich zeigte,
Bis das theure Bild
Sich ins Thal herunter neigte,
Ruhig, engelmild.
Und so sa er, eine Leiche,
Eines Morgens da;
Nach dem Fenster noch das bleiche
Stille Antlitz sah.




Balladen und Gedichte
Abends
Acktaeon
Adelstan und Rschen
Amor und Psyche auf einem Grabmal
Amors Pfeil
An Charlotte von Stein
An Daphnens Kanarienvogel
An dich
An die Geliebte
An die platonische Liebe
Apoll und Daphne
Auf der Reise
Ballade
Barbara Allen
Buch der Liebe
Das Bildnis
Das Harfenmdchen
Das kalte Liebchen
Der Entfernten
Der Fischer
Der Graf von Thal
Der Handku
Der Handschuh
Der Hunger und die Liebe
Der Knabe und das Immlein
Der Liebekranke
Der Liebende
Der Maibaum
Der Triumph der Liebe
Der zauberische Spielmann
Die Ballade vom Brennesselbusch
Die beiden Liebenden
Die Brautfahrt
Die Hochzeitsnacht
Die Launen der Verliebten
Die Nonne
Die schlimme Gret und der Knigssohn
Die Zauberin im Walde
Die zauberische Venus
Die zwlffte Ode. Ohn Lieb nichts dan Leyd.
Echte Liebe
Ein Fischer sa im Kahne
Einen Sommer lang
Erinnerung
Erlknigs Tochter
Festnacht und Frhgang
Geht nicht nach dem Stdtchen
Glck
Hartnckige Liebe
Hochzeitslied
Ich habe dich so lieb
Ich halte ihr die Augen zu
Ich liebe dich
Ich und Du
In einem khlen Grunde
Josephine
Junge Liebe
Kleine Geschichte
Ksse, die man stiehlt im Dunkeln
La Belle Dame Sans Mercy
Leander und Ismene
Lebewohl
Liebe ohne Heimat
Liebesprobe
Liebesvorzeichen
Liebeszauber
Liebliches gesprch von der liebe.
Lied der Knigin Elisabeth
Lore Lay
Meine Ruh' ist hin
Mit zwei Worten
Mit zwei Worten
Neue Liebe
Ode an Psyche
Ode auf eine griechische Urne
Oh, when I was in love with you
Porphyrias Buhle
Ritt im Mondschein
Ritter Toggenburg
Seit ich ihn gesehen
Seliger Tod
Suschens Vogel
Verwunschen
Was Goldringlein sagen soll
Winternacht
berall Molly und Liebe
Zorn und Liebe
Impressum   Kontakt




Magento Freelancer aus Köln Balladen.de - Startseite