Balladen
und Gedichte
Songtexte
und Volkslieder
Wissen
und Forschung
Termine
und Aktionen
Umgedichtete
und neue Balladen
Suche
und Links
Forum
Autoren
Themen
Länder

.Aphorismen
.Aufsätze
.Erzählungen
Das Unheimliche
Einsamkeit und Fernweh
Freundschaft
Krieg und Feindschaft
Lebensaufgaben und Selbstfindung
Liebe und Romantik
Machtmißbrauch, unrechtes Handeln
Mut und Wagnis
Natur
Religion und Götter
Soziale Not und Armut
Tod
Versuchung und Verführung
Wanderschaft und Reisen

Machtmißbrauch, unrechtes Handeln

Machtmißbrauch und unrechtes Handeln sind beliebte Themen von Balladen.

In den Balladen tritt eine Person auf, die sich in einer Machtposition befindet. Diese mächtige Person steht einer abhängigen Person gegenüber. Der Mächtige übt durch Handlungen oder Unterlassungen Einfluss auf den Abhängigen auf und zwar in der Form, dass der Abhängige durch die Handlungen oder Unterlassungen des Mächtigen einen Nachteil erfährt, bzw. der Mächtige einen Vorteil. Der Mächtige nutzt seine Macht aus, die abhängige Person ist machtlos. Die Mächtigen neigen zur Selbstüberschätzung, und somit dient die Ballade oft als Warnung, die Grenzen der menschlichen Natur zu erkennen.



Balladen und Gedichte
Aus Köllen war ein Edelknecht
Ballade
Das Rechte und Schlechte
Der Bauer an seinen durchlauchtigen Tyrannen
Der sterbende Soldat
Der wilde Jäger
Der Überfall im Wildbad
Der Zauberlehrling
Die Bürgschaft
Die Füße im Feuer
Die schlesischen Weber
Ein Schwurgedicht
Entsagung der Politik
Gorm Grymme
Gottes Gericht
Maria Antoinette
Maria und Bothwell
Impressum   Kontakt




Magento Freelancer aus Köln Balladen.de - Startseite