Balladen und Gedichte Songtexte und Volkslieder Wissen und Forschung Suche und Links
Autoren
Themen
Lnder

.Aphorismen
.Aufstze
.Erzhlungen
Das Unheimliche
Einsamkeit und Fernweh
Freundschaft
Krieg und Feindschaft
Lebensaufgaben und Selbstfindung
Liebe und Romantik
Machtmibrauch, unrechtes Handeln
Mut und Wagnis
Natur
Religion und Gtter
Soziale Not und Armut
Tod
Versuchung und Verfhrung
Wanderschaft und Reisen

Maylied

Ludwig Heinrich Christoph Hlty

Willkommen liebe Sommerzeit,
Willkommen schner May,
Der Blumen auf den Anger streut,
Und alles machet neu.

Die Vgel hhen ihren Sang,
Der ganze Buchenhayn
Wird ser, ser Silberklang,
Und Bche murmeln drein.

Roth stehn die Blumen, wei und blau,
Und Mdchen pflcken sie,
Bald auf der Flur, bald auf der Au,
Ahi, Herr May, Ahi!

Ihr Busen ist von Blmchen bunt,
Ich sah ihn schner nie,
Es lacht ihr rosenrother Mund,
Ahi, Herr May, Ahi!




Balladen und Gedichte
An den Mond
An einem Wintermorgen, vor Sonnenaufgang
Der erste Mai
Der Maibaum
Die schne Buche
Die Stadt
Ein grnes Blatt
Er ist's
Frhling
Frhling im Alter
Frhlingsbotschaft
Frhlingsgru
Frhlingsnacht
Gefunden
Herbst
Herbstbild
Hymnus an den Mond
Im Frhling
Juli
Lyrisches Intermezzo
Mailied
Mailied
Maylied
Maylied
Meeresstrand
Mondnacht
Mrz
Mrztag
Septembermorgen
Sommerbild
Sptherbst
Vorfrhling
Vorfrhling
Waldgru
Impressum   Kontakt




Magento Freelancer aus Köln Balladen.de - Startseite