Balladen und Gedichte Songtexte und Volkslieder Wissen und Forschung Suche und Links
Autoren
Themen
Lnder

.Aphorismen
.Aufstze
.Erzhlungen
Das Unheimliche
Einsamkeit und Fernweh
Freundschaft
Krieg und Feindschaft
Lebensaufgaben und Selbstfindung
Liebe und Romantik
Machtmibrauch, unrechtes Handeln
Mut und Wagnis
Natur
Religion und Gtter
Soziale Not und Armut
Tod
Versuchung und Verfhrung
Wanderschaft und Reisen

Der alte Zieten

Theodor Fontane

Joachim Hans von Zieten,
Husarengeneral,
Dem Feind die Stirne bieten
Er tat's wohl hundertmal;
Sie haben's all' erfahren,
Wie er die Pelze wusch
Mit seinen Leibhusaren,
Der Zieten aus dem Busch.

Hei, wie den Feind sie bluten
Bei Hennersdorf und Prag,
Bei Liegnitz und bei Leuthen
Und weiter, Schlag auf Schlag;
Bei Torgau, Tag der Ehre,
Ritt selbst der Fritz nach Haus,
Doch Zieten sprach: Ich kehre
Erst noch mein Schlachtfeld aus."

Sie stritten nie alleine,
Der Zieten und der Fritz ,
Der Donner war der eine,
Der andere war der Blitz.
Es wies sich keiner trge,
Drum schlug's auch immer ein,
Ob warm', ob kalte Schlge,
Sie pflegten gut zu sein. -

Der Friede war geschlossen,
Doch Krieges Lust und Qual
Die alten Schlachtgenossen
Durchlebten's noch einmal.
Wie Marschall Daun gezaudert,
Und Fritz und Zieten nie,
Es ward jetzt durchgeplaudert
Bei Tisch in Sanssouci.

Einst mocht' es ihm nicht schmecken,
Und sieh, der Zieten schlief.
Ein Hfling wollt' ihn wecken,
Der Knig aber rief:
"Lat schlafen mir den Alten,
Er hat in mancher Nacht
Fr uns sich wach gehalten,
Der hat genug gewacht!" -

Und als die Zeit erfllet
Des alten Helden war,
Lag einst, schlicht eingehllet,
Hans Zieten , der Husar.
Wie selber er genommen
Die Feinde stets im Husch,
So war der Tod gekommen,
Wie Zieten aus dem Busch.




Balladen und Gedichte
Bauernaufstand
Bettlerballade
Clemens Brentano, Kerner und Genossen
Das Siegesfest
Der 6. November 1632
Der alte Zieten
Der Deserteur
Der gleitende Purpur
Der neue Diogenes
Der sterbende Soldat
Deutsches Kriegslied
Die Fe im Feuer
Die Grenadiere
Die Leipziger Schlacht
Die traurige Krnung
Draus bei Schleswig vor der Pforte
Grber in Schleswig
Legende vom toten Soldaten
Maria Duchatel
Trutz, blanke Hans
Vaterlandslied
Wer wei wo
Zwei Soldatenlieder
Impressum   Kontakt




Magento Freelancer aus Köln Balladen.de - Startseite