Balladen und Gedichte Songtexte und Volkslieder Wissen und Forschung Suche und Links
Autoren
Themen
Lnder

.Aphorismen
.Aufstze
.Erzhlungen
Das Unheimliche
Einsamkeit und Fernweh
Freundschaft
Krieg und Feindschaft
Lebensaufgaben und Selbstfindung
Liebe und Romantik
Machtmibrauch, unrechtes Handeln
Mut und Wagnis
Natur
Religion und Gtter
Soziale Not und Armut
Tod
Versuchung und Verfhrung
Wanderschaft und Reisen

Jammertal

Heinrich Heine

Der Nachtwind durch die Luken pfeift,
Und auf dem Dachstublager
Zwei arme Seelen gebettet sind;
Sie schauen so bla und mager.

Die eine arme Seele spricht:
Umschling mich mit deinen Armen,
An meinen Mund drck fest deinen Mund,
Ich will an dir erwarmen.

Die andere arme Seele spricht:
Wenn ich dein Auge sehe,
Verschwindet mein Elend, der Hunger, der Frost
Und all mein Erdenwehe.

Sie kten sich viel, sie weinten noch mehr,
Sie drckten sich seufzend die Hnde,
Sie lachten manchmal und sangen sogar,
Und sie verstummten am Ende.

Am Morgen kam der Kommissr,
Und mit ihm kam ein braver
Chirurgus, welcher konstatiert
Den Tod der beiden Kadaver.

Die strenge Wittrung, erklrte er,
Mit Magenleere vereinigt,
Hat beider Ableben verursacht, sie hat
Zum mindestens solches beschleunigt.

Wenn Frste eintreten, setzt' er hinzu,
Sei hchst notwendig Verwahrung
Durch wollene Decken; er empfahl
Gleichfalls gesunde Nahrung.




Balladen und Gedichte
Bettlerballade
Der gleitende Purpur
Der Schatzgrber
Der wilde Jger
Die Kindsmrderin
Die Kuh
Die schlesischen Weber
Draus bei Schleswig vor der Pforte
Jammertal
Impressum   Kontakt




Magento Freelancer aus Köln Balladen.de - Startseite