Balladen und Gedichte Songtexte und Volkslieder Wissen und Forschung Suche und Links
Autoren
Themen
Lnder

.Aphorismen
.Aufstze
.Erzhlungen
Das Unheimliche
Einsamkeit und Fernweh
Freundschaft
Krieg und Feindschaft
Lebensaufgaben und Selbstfindung
Liebe und Romantik
Machtmibrauch, unrechtes Handeln
Mut und Wagnis
Natur
Religion und Gtter
Soziale Not und Armut
Tod
Versuchung und Verfhrung
Wanderschaft und Reisen

Die Anti-Sympathetiker

Eduard Mrike

Von lauter Geiste die Natur durchdrungen,
Wie wrde sie nicht durch den Geist bezwungen?
Wenn sich getrennte Krfte wiederkennen,
Auf ein Erinnrungswort entbrennen,
Die Krankheit weicht, das Blut sich pltzlich stillt:
Sie leugnen's, ob es gleich, du weit, kein Wunder gilt.
La die Schwachmatiker nur immer rsonieren,
Und rechn' es ihnen allzu hoch nicht an!
Denn, wenn sie Gott und die Natur bornieren -
Es streckt sich keiner lnger als er kann.

An Justin Kerner




Balladen und Gedichte
An die Freunde
An Heinrich von Reder
An Levin Schcking
Archibald Douglas
Bei der Marien-Bergkirche
Der Ring des Polykrates
Der rmische Brunnen
Die Anti-Sympathetiker
Die Brgschaft
Die Kraniche des Ibykus
Katharine Schcking
Vier Jugendfreunde
Zwei Segel
Impressum   Kontakt




Magento Freelancer aus Köln Balladen.de - Startseite