Balladen und Gedichte Songtexte und Volkslieder Wissen und Forschung Suche und Links
Volkslieder
Kinderlieder
Kirchenlieder
Folk- und Gospellieder
Weihnachtslieder
Lieder zu Ostern
Martinslieder
Volksballaden
Herbst Lieder und Gedichte


Weihnachtslieder
"Frhliche Weihnacht berall!"
Alle Jahre wieder
Am Weihnachtsbaum die Lichter brennen
Das Jahr geht still zu Ende
Der Heiland ist geboren
Es ist ein Ros' entsprungen
Es kommt ein Schiff geladen
Frhlich soll mein Herze springen
Herbei, o ihr Glubigen
Hosianna! Davids Sohn
Ich klopfe an zum heiligen Advent
Ich steh' an deiner Krippe hier
Ihr Kinderlein, kommet
Kling, Glckchen, klingelingeling
Kommet, ihr Hirten
Lat uns froh und munter sein
Leise rieselt der Schnee
Macht hoch die Tr, die Tor' macht weit!
Morgen, Kinder, wirds was geben
O du frhliche, o du selige
O Heiland, rei die Himmel auf
O Tannenbaum
Schneeflckchen, Weirckchen
Stille Nacht, heilige Nacht
Ser die Glocken nie klingen
Tocher Zion
Vom Himmel hoch, da komm ich her
Zu Bethlehem geboren


Ich steh' an deiner Krippe hier

Text: Paul Gerhardt (1653) Melodie: Johann Sebastian Bach (1736)

Ich steh' an deiner Krippe hier,
o Jesu, du mein Leben;
ich komme, bring' und schenke dir,
was du mir hast gegeben.
Nimm hin, es ist mein Geist und Sinn,
Herz, Seel' und Mut, nimm alles hin
und la dir's wohl gefallen.

Da ich noch nicht geboren war,
da bist du mir geboren
und hast dich mir zu eigen gar,
eh ich dich kannt, erkoren.
Eh ich durch deine Hand gemacht,
da hast du schon bei dir bedacht,
wie du mein wolltest werden.

Ich lag in tiefer Todesnacht,
du warest meine Sonne,
die Sonne, die mir zugebracht
Licht, Leben, Freud und Wonne.
O Sonne, die das werte Licht
des Glaubens in mir zugericht,
wie schn sind deine Strahlen.

Ich sehe dich mit Freuden an
und kann mich nicht satt sehen;
und weil ich nun nichts weiter kann,
bleib ich anbetend stehen.
O da mein Sinn ein Abgrund wr
und meine Seel ein weites Meer,
da ich dich mchte fassen.




Impressum   Kontakt




Magento Freelancer aus Köln Balladen.de - Startseite