Balladen
und Gedichte
Songtexte
und Volkslieder
Wissen
und Forschung
Termine
und Aktionen
Umgedichtete
und neue Balladen
Suche
und Links
Forum
Volkslieder
Kinderlieder
Kirchenlieder
Folk- und Gospellieder
Weihnachtslieder
Lieder zu Ostern
Martinslieder
Volksballaden
Herbst Lieder und Gedichte


Lieder zu Ostern
Am Ostermorgen
Christ lag in Todesbanden
Christe, du Schöpfer aller Welt
Christus, der uns selig macht
Das Blut des Lammes reinigt uns
Du großer Schmerzensmann
Ein Lämmlein geht und trägt die Schuld
Er ist wahrhaftig auferstanden
Golgatha (Karfreitag)
Ich grüße dich am Kreuzesstamm
Jesus Christus, unser Heiland, der den Tod
Ostergedicht
Osterjubel
Ostermorgen
Zur Osterzeit


Lieder zu Ostern

Ostern ist ein christliches Fest. Gefeiert wird die Auferstehung Jesus Christi vom Tod. Das neue Testament erzählt von diesem Ereignis am dritten Tag nach seinem Tod. Karfreitag wird als Todestag von Jesus Christus angesehen und Ostersonntag als der Tag der Auferstehung.

Ostern wird christlicher eingestuft als Weihnachten und wird daher von den Gläubigen als das wichtigste Fest betrachtet. Die Auferstehung wird als Sieg über den Tod und die Verdammnis betrachtet. Jesus besiegte also die Macht des Todes - und für viele Christen liegt genau darin die österliche Bedeutung.

Der genaue Ursprung des Wortes "Ostern" ist nicht geklärt. Es gibt verschiedene Theorien hierzu.

Mit dem Aschermittwoch beginnt seit 1901 der österliche Festkreis. 40 Tage dauert das Fasten und soll an die vierzig Jahre erinnern, die das Volk Isreal in der Wüste verbracht hat. Am Karsamstag - nach eben genau jenen 40 Tagen - endet die Fastenzeit.

Gebräuchliche Symbole zu Ostern sind die Ostereier, Osterhasen, Osterbrunnen, auch Osterfeuer, Osterkerzen, Ostermessen, und einiges mehr.



Impressum   Kontakt




Magento Freelancer aus Köln Balladen.de - Startseite