Balladen
und Gedichte
Songtexte
und Volkslieder
Wissen
und Forschung
Termine
und Aktionen
Umgedichtete
und neue Balladen
Suche
und Links
Forum
Volkslieder
Kinderlieder
Kirchenlieder
Folk- und Gospellieder
Weihnachtslieder
Lieder zu Ostern
Martinslieder
Volksballaden
Herbst Lieder und Gedichte


Folk- und Gospellieder
A Child is born in Bethlehem
A deeper love
A little child may know
All around my hat
All day all night
All my trials
Almighty most holy god
Amazing grace
Ameno
At the cross
Banks of the Ohio
Blowing In The Wind
Old Mc Donald had a farm
Rock of Ages
There is a house in New Orleans
When the Battle's Over


Folk- und Gospellieder

Der Begriff "Folksong" entspringt dem englischen Wort "folk", welches wiederum von "Folklore" abstammt und bedeutet, dass etwas die Volkskultur betrifft. Folksongs sind also Lieder, die man als Volksmusik bezeichnen kann. Unter Folk versteht man zudem einen Volkstanz. Typisch für die Folkmusik ist die Verwendung akustischer Musikinstrumente, wie die Gitarre, die Mundharmonika, die Geige, der Dudelsack oder die Flöte. Damit ist die Grenze zwischen Folkmusik und Folkrock fließend. Unter Folkrock versteht man die Synthese aus Folk- und Rockmusik.

Die Folkbewegung war in den 50er und 60er Jahren des zwanzigsten Jahrhunderts besonders aktiv. Aufgrund der Bürgerrechtsbewegung, der Antikriegsbewegung und der Frauenrechtsbewegung entstanden Lieder, die die (Volks-)Probleme dieser Zeit thematisieren. Es handelt sich also um politische Lieder. Man spricht auch von "Protestsongs". Im Rahmen des Volkrocks der 1960er Jahre sind vor allem Namen wie Bob Dylan und Joan Baez die bekanntesten Musiker dieser Zeit. Zu den deutschen Folkmusikern zählen Franz-Josef Degenhardt, Gundula Krause und Hannes Wader.



Impressum   Kontakt




Magento Freelancer aus Köln Balladen.de - Startseite