Balladen
und Gedichte
Songtexte
und Volkslieder
Wissen
und Forschung
Termine
und Aktionen
Umgedichtete
und neue Balladen
Suche
und Links
Forum
Volkslieder
Kinderlieder
Kirchenlieder
Folk- und Gospellieder
Weihnachtslieder
Lieder zu Ostern
Martinslieder
Volksballaden
Herbst Lieder und Gedichte


Weihnachtslieder
"Fröhliche Weihnacht überall!"
Alle Jahre wieder
Am Weihnachtsbaum die Lichter brennen
Das Jahr geht still zu Ende
Der Heiland ist geboren
Es ist ein Ros' entsprungen
Es kommt ein Schiff geladen
Fröhlich soll mein Herze springen
Herbei, o ihr Gläubigen
Hosianna! Davids Sohn
Ich klopfe an zum heiligen Advent
Ich steh' an deiner Krippe hier
Ihr Kinderlein, kommet
Kling, Glöckchen, klingelingeling
Kommet, ihr Hirten
Laßt uns froh und munter sein
Leise rieselt der Schnee
Macht hoch die Tür, die Tor' macht weit!
Morgen, Kinder, wird´s was geben
O du fröhliche, o du selige
O Heiland, reiß die Himmel auf
O Tannenbaum
Schneeflöckchen, Weißröckchen
Stille Nacht, heilige Nacht
Süßer die Glocken nie klingen
Tocher Zion
Vom Himmel hoch, da komm ich her
Zu Bethlehem geboren


Zurück zu den Suchergebnissen

O Tannenbaum

Text: E. Anschütz / J.A. Zarnack Weise: Westfalen um 1800

O Tannenbaum, o Tannenbaum,
wie treu sind deine Blätter!
Du grünst nicht nur zur Sommerzeit,
nein, auch im Winter, wenn es schneit.
O Tannenbaum,o Tannenbaum,
wie treu sind deine Blätter!

O Tannenbaum, o Tannenbaum,
du kannst mir sehr gefallen.
Wie oft hat nicht zur Weihnachstzeit
ein Baum von Dir mich hoch erfreut!
O Tannenbaum,o Tannenbaum,
du kannst mir sehr gefallen!

O Tannenbaum, o Tannenbaum,
dein Kleid will mich was lehren:
Die Hoffnung und Beständigkeit
gibt Kraft und Trost zu jeder Zeit.
O Tannenbaum,o Tannenbaum,
dein Kleid will mich was lehren.




Impressum   Kontakt




Magento Freelancer aus Köln Balladen.de - Startseite