Balladen
und Gedichte
Songtexte
und Volkslieder
Wissen
und Forschung
Termine
und Aktionen
Umgedichtete
und neue Balladen
Suche
und Links
Forum
Volkslieder
Kinderlieder
Kirchenlieder
Folk- und Gospellieder
Weihnachtslieder
Lieder zu Ostern
Martinslieder
Volksballaden
Herbst Lieder und Gedichte


Kinderlieder
A B C, die Katze lief im Schnee
Alle meine Entchen
Alle Vögel sind schon da
Als unser Mops ein Möpschen war
Backe, backe, Kuchen
Bruder Jakob
Brüderchen komm tanz mit mir
Der Kuckuck und der Esel
Die Affen rasen durch den Wald
Die Vögel wollten Hochzeit halten
Dornröschen war ein schönes Kind
Drei Chinesen mit dem Kontrabaß
Eia popeia, was raschelt im Stroh?
Ein Männlein steht im Walde
Es geht eine Zipfelmütz
Es regnet, es regnet
Es spricht der Unweisen Mund wohl
Es tanzt ein Bi-Ba-Butzemann
Es war eine Mutter, die hatte vier Kinder
Frühlingsbotschaft
Fuchs, du hast die Gans gestohlen
Grün grün grün sind alle meine Kleider
Hoppa Hoppa Reiter
Hänschen klein
Hänsel und Gretel verliefen sich im Wald
Häslein in der Grube
Kommt ein Vogel geflogen
Laterne, Laterne
Maikäfer flieg!
Mariechen saß auf einem Stein
Rirarutsch
Schlaf Kindlein schlaf
Schlafe, mein Prinzchen, schlaf ein!
Summ, summ, summ!
Suse, liebe Suse, was raschelt im Stroh?
Ward ein Blümlein mir geschenket
Weißt du wieviel Sternlein stehen an dem blauen Himmelszelt?
Zehn kleine Negerlein
Zeigt her eure Füße


Zurück zu den Suchergebnissen

Schlafe, mein Prinzchen, schlaf ein!

Text: Friedrich Wilhelm Gotter (1746 - 1797), Melodie: Bernhard Fliess (1770 - 1851)

Schlafe, mein Prinzchen, schlaf ein!
Es ruh'n Schäfchen und Vögelein
Garten und Wiese verstummt
auch nicht ein Bienchen mehr summt
Luna mit silbernem Schein
gucket zum Fenster herein.
Schlafe beim silbernem Schein
Schlafe, mein Prinzchen, schlaf ein
Schlaf ein, schlaf ein!

Alles im Schlosse schon liegt
alles in Schlummer gewiegt
reget kein Mäuschen sich mehr
Keller und Küche sind leer
nur in der Zofe Gemach
tönet ein schmachtendes Ach
Was für ein Ach mag dies sein?
Schlafe, mein Prinzchen, schlaf ein
Schlaf ein, schlaf ein.

Wer ist beglückter als Du?
Nichts als Vergnügen und Ruh
Spielwerk und Zucker vollauf
und noch Karossen im Lauf
Alles besorgt und bereit,
daß nur mein Prinzchen nicht schreit
Was wird das künftig noch sein?
Schlafe mein Prinzchen, schlaf ein.
Schlaf ein, schlaf ein.




Impressum   Kontakt




Magento Freelancer aus Köln Balladen.de - Startseite