Balladen
und Gedichte
Songtexte
und Volkslieder
Wissen
und Forschung
Termine
und Aktionen
Umgedichtete
und neue Balladen
Suche
und Links
Forum
Umgedichtete
Balladen
Neue Balladen

Herz
von: Sarah K.
Wolfsmädchen
von: Hanna Mürmann
Sommertraum
von: Martin
Paules Mißgeschick
von: Anke Szebenyi
Lebensuhren
von: Charleen Spänich
Ostern
von: Stephanie Lukkes
Osterhasen
von: Stephanie Lukkes
Der Clown
von: Eleonore Görges
die dumme Schule
von: Fenja Zufall
Liebe
von: Lilie
Des Kindes Erlösung
von: Eleonore Görges
Haus am Deich
von: Eleonore Görges
Vom Rosenmann
von: Julian Schönhoff
Schenk mir ein Herz
von: Julian Schönhoff
Käfer Fips
von: Mario Hans Joachim Schubert
Der Bub und das Klavier
von: Mario Hans Joachim Schubert
Sic transit gloria mundi oder Tarzan in Rente
von: Johannes Schmid
Dichter
von: Peter Borjans-Heuser
Licht
von: Peter Borjans-Heuser
Zorro
von: Johannes Schmid
Bolle beisst Busch
von: Fritz
Der Leuchtturmwärter von "Le Four"
von: Eleonore Görges
Nur ein Augenblick
von: Eleonore Görges
Die Titanic
von: Henni und Jenny
Drei Sekunden
von: Olaf Koenig
Weihnachtszauber???
von: Hanna Mürmann
Brandmal
von: Christina Pietruschka
Schwarze Nacht
von: Franz
Spiel
von: Thomas Bender
Der Amoklauf in Winnenden
von: Romina
Engelsgesang
von: Hanna Mürmann
Die Wasserfrau
von: Hanno Behrens
Lukas Podolski trifft ins Herz
von: Elisa Ebertz
Am Rande der Naturgewalt
von: Stefan Enke
Der Adler
von: Fetzer Kevin
Ballade vom Bier
von: Knecht
Das Kampfspiel der Ritter
von: Andy Müffeler
Geraldine Gess (Moderne Ballade)
von: Munkustrap
Tanz der Musen am Schäferbach
von: Vera Hewener
Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland,
von: Valenin Humpert
G8 gequälte Schüler
von: Beggar, Lisl und Elga
Die Leute zu Pferde
von: Anonym
Der rosarote Regenschirm
von: Johannes Kummich
Meine Generation
von: kahm weh.
Die (fast total) gute Sozialpädagogin
von: alles b.
Im Supermarkt
von: Dieter Drobisch
Papier, Papier ...
von: Dieter Drobisch
Frühling für uns Alten
von: Dieter Drobisch
Der Herr
von: Anneli Treibig
Ralf und Christin
von: Anneli Treibig
Elisabeth Plainacherin
von: Rosemarie Kienmandl
Ballerina
von: Johann Witkowski
Gleichnis vom eisernen Reiter
von: Johann Witkowski
Karl Wittig
von: Michael Eisele
Das Ei des Kolumbus
von: Paul Pfeffer
Ballade
von: Paul Pfeffer

Bolle beisst Busch

Geschrieben von: Fritz

Er wollt’ den Busch sich kaufen
beim Metzger in der Stadt.
Der Braten war ihm lieber,
vom Reim wurd’ er nicht satt.
Das Fleisch war ziemlich ranzig,
hat ihm den Darm ruiniert.
Aber dennoch hat sich Bolle
ganz köstlich amüsiert.

Er wollt’ mal Hochzeit machen
und suchte sich ‘ne Frau.
Sie war ein alter Drachen
und jeden Morgen blau.
Sie konnte auch nicht kochen,
hat nie ‘nen Witz kapiert.
Aber dennoch hat sich Bolle
ganz köstlich amüsiert.

Er wollt’ ein Filmstar werden
und fuhr nach U-S-A.
Dort war er unter vielen
gar bald der Größte da.
Dass Deutsch man dort nicht konnte,
hat ihn zwar irritiert,
aber dennoch hat sich Bolle
ganz köstlich amüsiert.

Er wollt’ mal raus ins Grüne
am Sonntag - welch ein Wahn!
Sprang in das Auto kühne,
kam bis zur Autobahn.
Ein Stau von achtzehn Stunden
hat ihn zwar arg frustriert,
aber dennoch hat sich Bolle
ganz köstlich amüsiert.

Er wollt’ ein Haus sich bauen
und kauft sich ein Stück Land;
wurd’ übers Ohr gehauen
das Land bestand aus Sand.
Das Haus ist eingesunken,
der Architekt krepiert.
Aber dennoch hat sich Bolle
ganz köstlich amüsiert.

Er wollt’ mal Sänger werden
und ging zu ‘nem Agent.
Der sprach: Sie sind auf Erden
das allergrößt’ Talent.
Hat ihn auf den Arm genommen
und tüchtig abkassiert.
Aber dennoch hat sich Bolle
ganz köstlich amüsiert.

Er wollte auch mal reiten
und mietet sich ‘nen Gaul.
Das Roß konnt’ ihn nicht leiden,
und Bolle fiel aufs Maul.
Das Pferd hat laut gewiehert
und ihm ‘nen Tritt serviert.
Aber dennoch hat sich Bolle
ganz köstlich amüsiert.

Er wollt’ sich mal besaufen
und ging in eine Bar,
tat Sekt den Mädchen kaufen
und spielt den großen Zar.
Man hat ihn ausgenommen
und Spiritus serviert.
Aber dennoch hat sich Bolle
ganz köstlich amüsiert.

Er wollt’ mal ins Theater
und ging ins Fo-a-jee.
Dort stand sein Urgroßvater
mit einer jungen Fee.
Der hat ihn gleich gesehen
und raus komplimentiert.
Aber dennoch hat sich Bolle
ganz köstlich amüsiert.

Er wollt’ sich auch mal trimmen
und ging zum F-K-K.
Dort wollte er dann schwimmen,
was man nicht gerne sah.
Die lange Badehose
hat alle stark schockiert.
Aber dennoch hat sich Bolle
ganz köstlich amüsiert.

Er spielte mal im Lotto,
gewann ‘nen Haufen Moos.
Sein Weib gab ‘s ihrem Otto,
da war er beide los.
Jetzt ist er ganz allein,
hat Hunger, Durst und friert.
Aber dennoch hat sich Bolle
ganz köstlich amüsiert.




Impressum   Kontakt




Magento Freelancer aus Köln Balladen.de - Startseite