Balladen
und Gedichte
Songtexte
und Volkslieder
Wissen
und Forschung
Termine
und Aktionen
Umgedichtete
und neue Balladen
Suche
und Links
Forum
Umgedichtete
Balladen
Neue Balladen

Der Superkiller
von: Amanuel Gharibo
Die Bellaley
von: Deine Mudda
Erlkönig in english
von: anna schulze
Lord Voldemort (Der Erlkönig)
von: Stephanie Lukkes
Erlkönigrap
von: Denis Ceric
Die Salatwäscherin
von: Erich Weinmüller
Der Feuerteufel
von: Klaudia Diekmann
dr määynrd john (John Maynard - sächsisch angehaucht)
von: X & D
der biker erlkönig
von: benjamin
Die Würger der Steuerbürger
von: Nikolaus Ernst Bauer
troja oder tronein - die Ballade der Balladen
von: Roland Bunzenthal
Die Folter
von: G. May
Der Biker Erlkönig
von: emi113
Erlking
von: Jonas Ziermann
Biker, Sohn und Bulle
von: Jonas H. und Martino S.
Der Bauer und sein Rind
von: Pascal Louis Storaczek
Die Lehre der Lore (Loreleey)
von: RLJ Herrmann
Des Sängers Fluch nach Uhland
von: Juergen Taubert
D' Bürgschaft (allgäuerisch)
von: Lukas Rief
Willkommen und Abschied
von: Richard Isaiah Peters
Der Killerkönig
von: EllaW
Der kleine Zauberer in der Fahrschule (Der Zauberlehrling)
von: Vanessa Kleinwächter
Supermario im Feuerschloss (Der Erlkönig)
von: Vanessa Kleinwächter
Nachts in Hogwarts
von: Vanessa Kleinwächter
Student um Internet
von: Dmitri Oblender
Erlkönig für alle die keine Lust haben, den ganzen Erlkönig zu lernen
von: Jojo xD
Auf dem Fußballfeld
von: Kira E.
Prometheus
von: Michel David
Dementor (Erlenkönig)
von: Sebastian Ochmann
Ali on Tour
von: Domenique Gesch
Die Glotze
von: Munkustrap
Knecht Ruprecht
von: Thea Derado
Herrn Ribbeck auf Ribbeck im Havelland (Dönerzeit)
von: Valentin Humpert Alter 13
Der Taucher (böhmisch)
von: hugo hausberger
des Sängers Fluch (böhmisch)
von: hugo Hausberger
Der Schmied aus Müsen
von: Michael Braun
Die Teufelsschwimmer
von: Tina&Anne
Das Endspiel
von: Handballfreak
Der Sparrow König
von: Kaddy und Ösi!
der Erlkönig über Stars und Promis
von: Carina und Julia
Der Raucher
von: Michael Heider
Harry Potter (Erlkönig)
von: Sebastian Klein
Das Lächeln der Schmetterlinge
von: Bernd
Der Panther im Mann
von: Bernd
Fußballspiel
von: Tini Lüth
Der Birnenkönig
von: Sarina
habe nun ach...
von: klaus von hohenfurch
Die Brück am Kamm
von: Jacob Enbrecht
Der Thomas und der Dieter
von: Christopher Kluge und Florian Großkreutz
Der Geisterfahrer
von: Ferdinand Schumacher
Der Erlkönig im Internet
von: Cornelia Rau
Die Borg
von: Jan Langfellner
Die Lawine
von: Matthias Rüfenacht, Matthias Bleile, Jens Zerkowski, Daniel Näf
Der Angelhaken
von: Carmen Wingenbach

Die Salatwäscherin

Geschrieben von: Erich Weinmüller

Durch die Cateringküche
Ziehen die schönsten Gerüche
Mild, scharf und reißend
In den Augen beißend

Zwischen Kannen und Töpfen
Steht sie mit blonden Zöpfen
Wäscht Salar grün, braun oder rot,
Mit Wurzel oder schon tot.

Auf manchem Blatt, oh Graus,
Sitzt noch eine Laus.
Keine Schnecke, dünn oder dick,
Entgeht ihrem Blick.

Ein Blättchen Salat, nicht zu vergessen,
Auf jeder Speise, auf jedem Esssen,
Ist für ein Gericht,
Wie der Clou im Gedicht.

Wo käme der bunte Zierrat her,
Wenn die Wäscherin des Sa
Nach acht Stunden Plag,
An jedem Tag,
Geht sie nach Haus;
Ruht sich vom Salatwaschen aus
.
Isst Schinken, Kartoffeln und Brot,
Nur keinen Salat, nicht lebend, nicht tot.
Sei er grün rot oder braun,
Sie kann Ssalat nicht verdaun

Im Nachthemd, mit Spitzen sehr nett,
Sinkt sie gesätttigt ins Bett.
Im Traum sieht sie das Land,
Der Insel silbernen Strand.

Der Himmel ist blau,
Die Palmen stehen in zärtlichem Grau
Die Orchideen sind violett,
Wie der Vorhang vor ihrem Bett.

Die Wellt ist bunt anzuschaun,
Doch ganz ohne Grün, Rot oder Braun.

Die Bananen sind gelb und weich,
Nüsse gibt es überreich,
Innen weiß, außen schwarz,
glänzend von duftendem Hharz

An der Küste, am Meer,
Steht der Kaninchen wachsames Heer,
Gibt aufmerksam acht,
Bei Tag und bei Nacht.

So bleibt in der Tat,
Die Insel frei von Salat.
Denn was grün, braun oder rot,
Erleidet den Nagezahntod.

Der Früchte köästlichen Saft
Zu trinken gibt Kraft.
Und hat ein Kaninchen ein Blatt übersehn,
So muß es am Spiese vergehn.

Es duftet dann fein,
Bis weit in die Insel hinein.

Die Wäscherin des Salates kriecht unter die Decken,
Möchte vor dem Tag sich verstecken,
Denn sie weiß, es ist immer dasselbe:
Es weckt sie der Wecker der Gelbe.

Führt sie den Bissen Kaninchen zum Mund,
Verschließt ihr des Wekers Gerassel den Schlund.
Sie steht wieder in der Cateringküche
Inmitten der feinsten Gerüche.

Doch heut rezitiert sie Sonetten,
Denn sie hat gekauft sich Tabletten,
Die verdrängen den Schlaf
Bis sie gegessen ihr Kaninchen, und wär es so groß wie ein Schaf

Es ist ihr gelungen.
Sie hat die Zeit bezwungen.
Mit dem Wecker siegreich gerungen,
Und das Kaninchen in Ruhe verschlungen.

In ihre Kammer scheint das Morgenrot.
Die Wäscherin des Salates - ist tot.




Impressum   Kontakt




Magento Freelancer aus Köln Balladen.de - Startseite