Balladen und Gedichte Songtexte und Volkslieder Wissen und Forschung Suche und Links
Autoren
Themen
Lnder

Theodor Fontane

* Geboren am 30.12.1819 in Neuruppin.
Gestorben am 20.09.1898 in Berlin.

Fontane wird am 30. Dezember 1819 als Henri Theodore Fontaine als Sohn eines Apothekers in Neuruppin geboren.

1827 ziehen die Fontanes nach Swinemnde. Dort besucht Theodor erst die Stadtschule und erhlt spter Unterricht von Hauslehrern. 1832 tritt er in die Quarta des Gymnasiums Neuruppin ein. Von 1833 bis 1836 besucht er die Friedrichswerdersche Gewerbeschule K.F. Kldens in Berlin, die er mit dem "Einjhrigenzeugnis" abschliet.

Fontane fngt als Lehrling in der Apotheke "Zum Weien Schwan" an und arbeitet bis 1844 in verschiedenen Apotheken in Berlin, Magdeburg, Leipzig und Letschin. 1847 ist er "Apotheker erster Klasse". Nach dem Militrjahr im Kaiser-Franz-Garde-Grenadier-Regiment arbeitet er wieder als Apotheker. Whrend der Mrzrevolution 1848 beteiligt er sich an den Barrikadenkmpfen in Berlin. In den Jahren 1852 und 1855-1859 reist Fontane nach London.

1850 verlobt sich Fontane mit Emilie Rouanet-Kummer, der er zehn Jahre zuvor zum ersten Mal begegnet war, bis er sie schlielich am 16. Oktober 1850 heiratet. 1851 wird ihr Sohn George Emile geboren, 1855 ihr Sohn Theodor, 1860 die Tochter Martha, 1864 Friedrich.

Fontane engagiert sich politisch. 1848 nimmt Fontane an den Strassenkmpfen in Berlin teil. Im Mai wird er als Wahlmann fr den preuischen Landtag aufgestellt. In den folgenden Jahren versucht sich Fontane sich als freier Schriftsteller, womit er allerdings nicht ausreichend Geld verdient. Er agiert als Publizist, Kritiker, Herausgeber und Pressekorrespondent (in London) und bestreitet seinen Lebensunterhalt mit Privatunterricht.

1859 kehrt Fontane mit seiner Familie nach Berlin zurck. dort tritt Fontane aus finanziellen Grnden in die Kreuz-Zeitung ein. 1864 reist Fontane ins Kriegsgebiet um Kopenhagen und Husum in Dnemark. Er besucht in den folgenden Jahren weitere Kriegsschaupltze. 1865 stirbt Fontanes Vater und 1869 die Mutter in Neuruppin.

1870 reist Fontane als Kriegsberichterstatter nach Frankreich, wo er im selben Jahr festgenommen wird. Nach der Kriegsgefangenschaft kehrt er nach Berlin zurck. 1875 reist Fontane mit seiner Frau durch Italien. Nach einer kurzen Ttigkeit als stndiger Sekretr an der Akademie der Knste in Berlin ist Fontane nur noch als freier Schriftsteller ttig, auch nach der Erkrankung an Gehirnanmie. Schlielich erhlt er 1894 die Ehrendoktorwrde der Philosophischen Fakultt der Berliner Uni.

Fontane stirbt 1898 in Lichterfelde, in Berlin.



Impressum   Kontakt




Magento Freelancer aus Köln Balladen.de - Startseite